LUSERNA STONE
UNSERE FIRMA
REALISIERUNGEN
TECHNISCHE DATEN
NEWS
KARTE
KONTAKT
ENTRAENTERENTRERENTERENTER
TECHNISCHE DATEN
· Geschichte:
Die älteste Urkunde über Luserna Steinbrüche kommt vom 1183.
Die Förderund von Luserna Gneis reicht im Mittelalter zurück, als dieser Stein vor allem für Dächer, Bürgersteige, Balkone und Fensterbänke verwendet wurde.
Im 19. Jahrhundert benutzte ein berühmter Architekt, Alessandro Antonelli, diesen Stein für sein bedeutendstes Meisterwerk, die Mole Antonelliana, das Symbol der Stadt Turin.
Heute hat Luserna Gneis eine weltweite Verwendung erreicht und wird sowohl heute als auch in der Zukunft für innere und äußere Ausstattung verwendet. Dieser natürlichen Stein hat aber nicht den wichtigen Eindruck, der aus der Vergangenheit kommt, verloren.

· Technische Daten:
Physische und mechanische Bestimmungen für das Muster aus dem Steinmaterial, genannt LUSERNA GNEIS kommen aus der Grube ROCCHE ALTE in der Gemeinde Rorà.
Traditioneller Name: Luserna Gneis;
Petrographische Bezeichnung: Gneis;
Quelle: Grube Rocche Alte - Rorà (TO) - Italien.

Der Musterstein ist gelblich-grau mit mittelfeiner Körnung und schiefriger Struktur:
- Kalifeldspat (40%) mit reichlich Einschlüssen von Quarz und weißem Glimmer;
- Quarz (30%) in den Einschlüssen der Schieferungslinie entlang, bestehend aus  Kristallen von 0,05 bis 0,5 mm;
- Plagioklas (20%) Kristalle mit Abmessungen ähnlich der Feldspate;
- Weißer Glimmer gebunden mit Chlorit (10%) in Streifen bis  zu einem Millimeter Länge;
- Mineralienanteile: Epidot-Biotit, Apatit, Zirkon, undurchsichtig.

· Fundament:
Ein gutes Fundament ist die Tragstruktur für jede Pflasterung. Es soll das Gewicht verteilen, das Absacken und Veränderungen verhindern, die Einheit des Pflasters bewahren und grundsätzlich das Risiko eines Bruches reduzieren.

Das Fundament, das die meisten heute verwenden, sowohl für öffentliche und als auch für private Arbeiten, ist eine Mischung aus Wasser, Zement, Sand, Kies und darin eingebettet ein geschweißtes Gitter.

Dieser Untergrund ist ideal für die Ausführung jeder Art von Böden mit Naturstein und seine Dicke hängt von dem Typ des Bodenbelags ab, den Sie verwenden. Das Fundament verlangt eine Setzungszeit, bevor man mit dem Bau der Pflasterung fortsetzten kann.

LUSERNA STONE
via I Maggio 280/1 - Luserna San Giovanni (TO) - Tel. +39 0121.90.93.03 - Fax +39 0121.95.44.76 - E-mail info@lusernastone.it - P.iva 10457280013 - Erstellt von: etinet.it